top of page

Briefwechsel mit meinem Selbst


Innere Weise Frau


In meinem Blog Als mein Körper NEIN sagte (klicken Sie auf den Titel, um diesen Beitrag zu lesen) schrieb ich darüber, mich mit meiner inneren Weisheit oder meiner Körperweisheit zu verbinden. Die erste Meditation darüber wurde von meiner Freundin und spirituellem Coach Ruth (siehe Referenzen) „Treffen mit Deiner Inneren Weisen Frau" zur Verfügung gestellt, dann stieß ich während meiner Ausbildung am Center for Mind-Body Medicine wieder darauf, diesmal als "Weise Führer*in Meditation". Glennon Doyle spricht in ihrem Buch Untamed über ihre "Wissenden" und von Martha Beck erfuhr ich, dass unser Körper ein Kompass ist, der uns ständig Signale darüber sendet, was richtig und was nicht richtig für uns ist.


Muskeltesten

Einige Menschen sind in der Lage, ihre Körperweisheit durch "Muskeltests" zu nutzen, eine Technik, bei der sie sich eine Frage stellen und eine Ja- oder Nein-Antwort von ihrem Körper erhalten. Sie benutzen entweder ihre Finger, Arme, oder beobachten, wie ihr ganzer Körper schwankt. Ich finde diese Methode wirklich interessant und würde gerne lernen, wie man sie benutzt. Ich habe es ein- oder zweimal ausprobiert, ein Projekt für meine Zukunft, denke ich.

Briefe von innen


Eine andere Technik, von der ich hörte und die ich sofort übernommen habe, war von Elizabeth Gilbert (in einem Podcast mit Glennon Doyle - "We Can Do Hard Things"). Es hilft mir, meine Beziehung zu dieser inneren Führerin zu pflegen. Liz sprach von ihrer spirituellen Praxis, wie sie jeden Tag an ihr "höheres Selbst“ schreibt, das, wenn ich mich richtig erinnere, sie als "bedingungslose Liebe" bezeichnet. Sie fragt, was sie heute wissen müsse, sie schreibt sich dann eine Antwort als diese „bedingungslose Liebe.“ Sozusagen ein Briefwechsel mit sich selbst.


Ich habe diese Praxis übernommen und sie war in den letzten sechs Monaten mein ständiger Begleiter. Jetzt fühlt es sich an, als hätte ich es immer getan.


Jeden Tag verbringe ich einige Zeit entweder morgens oder abends damit, mit meinem Höheren Selbst, meiner Intuition, meinem Inneren Wissen, meiner Authentischen Weisheit alias meiner Inneren Weisen Frau zu kommunizieren.


Mehr als Weisheit


Diese Weisheit ist in der Tat nicht nur Weisheit, sondern auch die besten Teile von mir. Sie hält meine Selbstliebe und mein Mitgefühl, Freude und Ermutigung, meinen inneren Frieden und meine Ruhe, mein Vertrauen in das Leben und in das Universum. Sie ist unterstützend und positiv und hat keine Angst, irgendeine Negativität anzuerkennen, die in mir herumschwirrt. Sie findet die Worte, die mir helfen, einen besseren Zugang zu meinen Gefühlen zu finden, und mich besser zu fühlen.


Kreisende Gedanken


Diese Woche, wie so oft, schlichen sich meine Unsicherheiten wieder ein. Ich versuchte herauszufinden, wie ich vorankommen soll und welche Änderungen ich an meinem Leben vornehmen soll und wie und wann ich sie vornehmen soll. Bin ich stark genug, um damit umzugehen? Was ist, wenn ich es versuche und alles scheitert? Was ist, wenn ich es versuche und es sich schrecklich anfühlt? Was ist, wenn ich es versuche und auf Ärger oder Schwierigkeiten stoße? Was versuche ich eigentlich zu machen? Habe ich genug Energie für all das? Huch! Hilfe! Mein Gehirn dreht sich im Kreis!


Also setzte ich mich hin und fragte meine Authentische Weisheit:


Welchen Rat kannst du mir jetzt geben?


Sie antwortet:

Liebe Kathy,


vertraue der Magie! Vertraue dem Leben, dem Universum (und allem! :-)) Wenn du etwas nicht herausfinden kannst, dann ist es dafür noch nicht der richtige Zeitpunkt. Lass es fallen. Lass es los. Lenk deine Aufmerksamkeit auf etwas, das dein Interesse, deine Fantasie weckt, etwas, das dich erleuchtet, dir hilft, dich lebendig zu fühlen, Freude zu fühlen. Bleib nicht bei etwas hängen, das möglicherweise nicht herausgefunden werden muss. Lass es einfach fallen, lass los, mach weiter. Du kannst bei Bedarf jederzeit darauf zurückkommen. Und wenn die Zeit reif ist, wird es sich vielleicht von selbst lösen. Vielleicht präsentiert sich die Lösung, ohne dass du überhaupt etwas tun musst.


Alles wird so sein, wie es sein soll, wann es sein soll. Vielleicht ist es jetzt, vielleicht ist es irgendwann in der Zukunft. Du bist genau da, wo du hingehörst, genau zu diesem Moment. Du hast in den letzten anderthalb Jahren so viele kleine Schritte unternommen, du hast große Fortschritte gemacht. Mach jetzt einfach einen kleinen Schritt, einen, der sich machbar anfühlt, einen, der dich nicht überwältigen wird.


Schau, wie weit du bereits gekommen bist!


Du hast immer wieder gelernt, dass du dir Zeit nehmen musst, du musst langsam voranschreiten und du musst dich zwischen den Schritten ausruhen. Innere Arbeit und Wachstum sind anstrengend und verbrauchen viel Energie, hab es nicht zu eilig, um zur angeblichen Ziellinie zu gelangen. Es gibt keine. Wachstum ist kein Ziel, es ist eine ständige, schöne und manchmal brutale Reise.


Ich bin stolz auf jeden einzelnen winzigen Schritt, den du in Richtung deiner eigenen Heilung unternommen hast. Nimm dir Zeit, diese winzigen Errungenschaften zu integrieren, anstatt dich zum nächsten Schritt zu drängen. Mach einfach weiter, ich halte dir den Rücken frei, ich bin immer für dich da.


In Liebe,


Dein Höheres (Weises) Selbst


Und da hast du es. Ich fühle mich jetzt getröstet, unterstützt und kann mich leichter ausruhen und durchatmen, meinem Tag nachgehen und darauf vertrauen, dass ich weiß, was ich tun soll, wenn die Zeit gekommen ist. Ich kann mir etwas Zeit nehmen, um den Fortschritt, auf den sie mich hingewiesen hat, zu integrieren und zu feiern, mit einem Gefühl der Dankbarkeit und des erhöhten Selbstwertgefühls. Ich habe es geschafft!


Danke, meine liebe innere weise Frau! Bis zum nächsten Mal.

32 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

コメント

5つ星のうち0と評価されています。
まだ評価がありません

評価を追加
bottom of page